Sternkarten

Sternkarten
Sternkarten,
 
Himmelskarten, kartographische Darstellungen bestimmter Teile der Himmelskugel (Sphäre), die die relativen Lagen von Sternen u. a. Himmelsobjekten zeigen (z. B. interstellare Gas- und Dunkelwolken, Sternhaufen, Sternsysteme, in neueren Sternkarten auch Radio-, Röntgen- und Infrarotquellen). Zur Bezeichnung der Örter von Sternen (oder der anderen kosmischen Objekte) sind in die Sternkarten Koordinatensysteme eingezeichnet (meist das Äquatorsystem; astronomische Koordinaten) oder entsprechende durchsichtige Schablonen beigelegt. Wegen der sich infolge der Präzession der Erdachse ergebenden Koordinatenänderungen sind die Koordinatensysteme und entsprechende Angaben jeweils auf ein bestimmtes Jahr (Epoche) bezogen. Sternkarten dienen zur Orientierung an der Sphäre und zur leichteren Identifizierung von Objekten, die durch Koordinatenangabe bezeichnet sind. - Eine Sammlung zusammengehörender Sternkarten wird als Stern- oder Himmelsatlas bezeichnet. Gezeichnete Sternkarten enthalten in der Regel Himmelsobjekte bis zu einer gewissen Grenzhelligkeit (etwa 10m,5); die Grenzhelligkeit der auf fotografischen Sternkarten noch erkennbaren Objekte ist dagegen um viele Größenklassen kleiner. Zur raschen Orientierung sind drehbare Sternkarten nützlich, bei denen sich durch Verdrehen eines Fensters, dessen Rand den Horizont des jeweiligen Beobachtungsorts darstellt, für jeden Zeitpunkt der jeweils sichtbare Teil des Himmels einstellen lässt. Die bei weitem umfangreichsten und für die Fachastronomen wichtigsten Sammlungen fotografischer Sternkarten (Atlanten) sind der am Mount-Palomar-Observatorium erstellte POSS (Abkürzung für Palomar Observatory Sky Survey) und dessen Erweiterung für den Südhimmel, der ESO/SRC-Atlas (Abkürzung für European Southern Observatory/Science Research Council). Die Grenzgröße in diesen beiden Atlanten liegt, je nach Atlas und Farbe, etwa zwischen 20m und 23m.
 
Die ältesten bekannten Sternkarten sind die von A. Dürer gezeichneten Sternkarten des Nord- und Süd-Himmels (1515) und die Blätter der »Uranometria« von J. Bayer (1603). Historisch bedeutsame Sternkarten stammen von J. Hevelius, J. Flamsteed, J. E. Bode und C. L. Harding sowie von F. W. A. Argelander (Sternkarten zur Bonner Durchmusterung).
 

Universal-Lexikon. 2012.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sternkarten — Sternkarten, Darstellung der Himmelskugel mit den Sternen auf einer ebenen Fläche, gewöhnlich in stereographischer oder zentraler Projektion (vgl. Landkarten, S. 110). Die älteste bemerkenswerte Sammlung von S. ist Bayers »Uranometria« (Augsb.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sternkarten — Sternkarten, Karten, welche den gestirnten Himmel darstellen, s.u. Karte III …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sternkarten — Sternkarten, zum Studium der Astronomie dienende Abbildungen des gestirnten Himmels (s. Fixsterne), auf welche die Sterne genau nach ihren Koordinaten eingetragen sind. [Tafel: Astronomie I, 1.] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sternkarten — Sternkarten, Karten, auf denen die Fixsterne in ihrer gegenseitigen Lage, so wie wir sie sehen, meist nach Sternbildern, angegeben sind, mit Bezeichnung ihrer verschiedenen scheinbaren Größen. Der früheste bessere Sternatlas ist die »Uranometria« …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sternkarte — Eine Sternkarte gibt auf einer Karte die Position der Sterne und Sternbilder am Himmel wieder. Oft werden auch die Sternhelligkeiten durch Signaturen dargestellt. Einen zusammengehörigen Satz von Sternkarten, die den gesamten Sternhimmel abbilden …   Deutsch Wikipedia

  • Himmelsatlas — Eine Sternkarte gibt auf einer Karte die Sterne und Sternbilder des Himmels wieder. Einen zusammengehörigen Satz von Sternkarten, die den gesamten Sternhimmel abbilden (ältere Atlanten beschränken sich teilweise auf den Nordsternhimmel) nennt man …   Deutsch Wikipedia

  • Himmelskarte — Eine Sternkarte gibt auf einer Karte die Sterne und Sternbilder des Himmels wieder. Einen zusammengehörigen Satz von Sternkarten, die den gesamten Sternhimmel abbilden (ältere Atlanten beschränken sich teilweise auf den Nordsternhimmel) nennt man …   Deutsch Wikipedia

  • Sternatlas — Eine Sternkarte gibt auf einer Karte die Sterne und Sternbilder des Himmels wieder. Einen zusammengehörigen Satz von Sternkarten, die den gesamten Sternhimmel abbilden (ältere Atlanten beschränken sich teilweise auf den Nordsternhimmel) nennt man …   Deutsch Wikipedia

  • Sternenkarte — Eine Sternkarte gibt auf einer Karte die Sterne und Sternbilder des Himmels wieder. Einen zusammengehörigen Satz von Sternkarten, die den gesamten Sternhimmel abbilden (ältere Atlanten beschränken sich teilweise auf den Nordsternhimmel) nennt man …   Deutsch Wikipedia

  • Sternbild — Sternbilder des Winter und Südhimmels, Darstellung von Andreas Cellarius von 1661 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”